Aktuelle Meldungen

27.09.2016

Studie belegt: Bei manchen Krebsarten trägt ein erhöhter Körperfettanteil zur Entstehung der Erkrankung bei.

mehr lesen

26.09.2016

Prof. Christian Elger, leitender Epileptologe der Universität Bonn, hat sich mit einem Taktgeber unseres Handelns beschäftigt: das Belohnungszentrum im Gehirn.

mehr lesen

23.09.2016

Immer mehr Sterbende müssen kurz vor ihrem Tod noch Chemotherapie, Bestrahlung und Operationen über sich ergehen lassen, weil die Vergütung im Gesundheitssystem diese Überbehandlung belohnt.

mehr lesen

22.09.2016

Hunderttausende von Frauen hatten in der Folge der WHI-Studie, deren Auswertungen seit 2002 publiziert werden, die Hormonpräparate abgesetzt oder wurden nicht angemessen behandelt, weil die Annahme vorherrschte, dass die Hormonersatzbehandlung (HET) durchweg gesundheitliche Risiken berge.

mehr lesen

21.09.2016

In seiner Dissertation zeigt Gereon Heuft, dass Menschen durch körperliche oder psychische Not nicht „religiöser“ werden.

mehr lesen

20.09.2016

Forscher haben herausgefunden, dass Autoimmunreaktionen gegen einen bestimmten Rezeptor von Nervenzellen des Gehirns komplexer sind als bisher angenommen.

mehr lesen

19.09.2016

Neue Studie eines italienischen Forscherteams zeigt, dass bei Menschen, die an einer kardiovaskulären Erkrankung leiden, die Sterblichkeit deutlich sinkt, wenn sie ihr Ernährungsverhalten klar an der sogenannten Mittelmeer-Diät orientieren.

mehr lesen

16.09.2016

Anlässlich des Deutschen Lungentages am 17. September 2016 weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) auf die Gefahren des Passivrauchens für die Gesundheit der Lunge hin.

mehr lesen

15.09.2016

Inventurtrupps der Bundesländer bewerten den Kronenzustand deutscher Wälder in jährlichen Stichprobenerhebungen.

mehr lesen

14.09.2016

Ein Team der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) sucht für eine Psychotherapiestudie Menschen zwischen 18 und 55 Jahren mit Bipolaren Störungen.

mehr lesen