Aktuelle Meldungen

26.01.2016

Was ist eigentlich der "Eid des Hippokrates"?

mehr lesen

25.01.2016

Väter sind in der Lage, ihre internen Stoffwechselabläufe an gestiegene Temperaturen anzupassen und diese Erfahrung unmittelbar an ihre Nachkommen weitergeben. Das wurde jetzt erstmalig bei einem Wildtier nachgewiesen. Diese Ergebnisse sind im Rahmen eines Projektes des Paktes für Forschung und Innovation entstanden und wurden in der Fachzeitschrift „Molecular Ecology“ veröffentlicht.

mehr lesen

22.01.2016

Erkältungsmittel waren 2014 die am häufigsten verordneten Medikamente für Kinder bis zwölf Jahren. Das ergibt eine Auswertung von Routinedaten der Techniker Krankenkasse (TK).

mehr lesen

21.01.2016

Wo steht die Herzmedizin heute? Wie können Herzerkrankungen am besten behandelt werden? Zu den 8. Nürnberger Herz-Tagen kamen rund 600 Kardiologen. Experten referierten zu kritischen Fragen ihres Fachgebiets. Hochaktuell ist zum Bespiel die Diskussion um das älteste Medikament, mit dem die Herzschwäche behandelt wird: Digitalis.

mehr lesen

18.01.2016


Die Präparateliste Naturheilkunde ist das Nachschlagewerk seit über 35 Jahren:

  • bewährt und von Experten empfohlen
  • kompetent von unserem Fachverlag seit über 80 Jahren
  • umfassend mit über xx Produktbeiträgen 
  • Neu: Onlinedatenbank „Grüne Liste“ - Jetzt kostenlos anmelden unter www.grüne-liste.de
Die Präparateliste Naturheilkunde ist das seit Jahrzenten...

mehr lesen

18.01.2016

Wenn Senioren sich geistig nicht fit fühlen, kann es an der Ernährung liegen

mehr lesen

15.01.2016

Wer sein Essen selbst zubereitet, dem schmeckt es auch besser. Dies bestätigt eine Studie der Kölner Gesundheits- und Ernährungspsychologin Dr. Simone Dohle, die in der Fachzeitschrift Health Psychology erscheint. Dohle und ihre Kolleg/inn/en an der ETH Zürich haben untersucht, inwieweit sich die Zubereitung von Essen auf den Geschmack auswirkt.

mehr lesen

14.01.2016

Erfolgreiche Bewerbung im Programm „Experiment!“ der VolkswagenStiftung: Tübinger Biologinnen erforschen, ob sich Pflanzen auf Verhaltensweisen konditionieren lassen Dr. Michal Gruntman und Professorin Katja Tielbörger aus dem Institut für Evolution und Ökologie der Universität Tübingen haben sich erfolgreich für das Förderprogramm „Experiment!“ der...

mehr lesen

14.01.2016

Langjähriges, regelmäßiges Meditieren scheint die Hirndegeneration aufzuhalten. Ein besseres Gedächtnis, gesteigerte Aufmerksamkeit, eine Verbesserung der Ausführung von Aufgaben sowie der Sprachverarbeitung und mehr kognitive Flexibilität sind einige der positiven Wirkungen von Meditation. Welche Veränderungen sind im Gehirn zu beobachten?

mehr lesen

13.01.2016

Tägliche Beerenration senkt erhöhten Blutdruck

mehr lesen