Heimtiere beeinflussen Gesundheit positiv

Eine US-Studie zeigt, dass Tierhalter eine größere Zufriedenheit mit dem eigenen Leben empfinden – vor allem, wenn sie mit einem Hund zusammenleben.

Quelle: Heinz Drstak - Fotolia


Heimtiere können den Gesundheitszustand ihrer Halter positiv beeinflussen, das haben verschiedene Studien gezeigt (vgl. Allen, Shykoff und Izzo 2001, Friedmann und Thomas 1995). Aber wie wirken sie sich auf das menschliche Glücksempfinden aus? Dieser Frage wollten Katherine Jacobs Bao und George Schreer vom Psychologischen Institut des Manhattanville College in New York nachgehen und ließen 263 Männer und Frauen zwischen 19 und 68 Jahren einen Online-Fragebogen beantworten. Dabei wurden die drei Bereiche abgefragt, die laut dem Forschungsstand (vgl. Diener, Lucas und Oishi 2002) subjektives Wohlbefinden ausmachen: hohe Zufriedenheit mit dem eigenen Leben sowie das Empfinden vieler positiver Gefühle und weniger negativer Emotionen.

Den Ergebnissen zufolge sind Tierhalter zufriedener mit ihrem Leben als Menschen, die ohne Heimtier leben. In den Bereichen positive und negative Gefühle unterschieden sich die beiden Gruppen jedoch nicht. Dafür stellten die Wissenschaftler bei der ausschließlichen Betrachtung der Gefühlswelt der Tierhalter fest, dass Hundehalter im Bereich der positiven Emotionen im Schnitt besser abschnitten als Katzenbesitzer.

 

Quelle: Manhattanville College, Psychologisches Institut, Katherine Jacobs Bao