Studie bestätigt: Histamin-Intoleranz erfolgreich mit Luvos-Heilerde behandelt - Naturheilmittel kann vielen Patienten die Diät ersparen

Eine Histamin-Intoleranz kann die Lebensqualität der Betroffenen stark beeinträchtigen. Mit Luvos-Heilerde imutox lassen sich typische Beschwerden wirksam lindern, eine Diät wird oft überflüssig. Dies zeigt eine aktuelle Anwendungsbeobachtung (AWB).

© PhotoSG - Fotolia


Bei einer Histamin-Intoleranz vertragen die Betroffenen histaminhaltige Lebensmittel wie Käse, Sauerkraut oder Rotwein nicht. Sie reagieren mit Magen-Darm-Problemen, Kopfschmerzen oder Hautrötungen auf entsprechende Mahlzeiten. Man schätzt, dass rund drei Millionen Deutsche diese Nahrungsmittel-Unverträglichkeit aufweisen. „Wichtig ist, dass die Diagnose einer Histamin-Intoleranz nicht verschleppt wird“, erklärt Dr. med. Michael Radecki, Facharzt für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren in Köln, einer der behandelnden Ärzte der Studie.

 

Eine Therapie mit Luvos-Heilerde imutox Pulver kann bei der Erkrankung lohnend sein – das ergab jetzt die als Anwendungsbeobachtung angelegte Studie: 27 Patienten mit langjährig gesicherter Histamin-Intoleranz erhielten ergänzend zu ihrer gewohnten histaminarmen Diät von ihren Ärzten die Heilerde zum Einnehmen gemäß der Gebrauchsinformation. Wirksamkeit und Verträglichkeit wurden zu Beginn, nach der halben Therapiezeit und am Ende erhoben – insgesamt über 26 Tage. Bei jedem Arztbesuch wurden der Schweregrad der Erkrankung sowie Beeinträchtigungen dokumentiert.

 

Luvos-Heilerde imutox weist dank ihrer einzigartigen Mischung aus natürlichen Mineralien und Spurenelementen eine besondere Bindungsfähigkeit auf. Damit kann sie Histamin aus der Nahrung binden. Zusätzlich kann das Heilmittel aus naturreinem Löss den gereizten Darm beruhigen.

 

Ergebnis der Studie: viele Patienten beschwerdefrei

 

Diese Wirkung bestätigte jetzt auch die Studie: Den Probanden ging es nach der Behandlung mit Luvos-Heilerde imutox deutlich besser; 5 Patienten waren sogar komplett symptomfrei. Der Anteil von mittelschwer oder schwer erkrankten Patienten sank von 77,7 Prozent auf 22,2 Prozent. 4 Patienten konnten sogar auf die histaminarme Diät verzichten. Nach der Therapie fühlten sich 77,8 Prozent nicht mehr oder nur noch ein bisschen durch die Beschwerden beeinträchtigt. Die Ärzte verifizierten das von den Probanden berichtete Ergebnis. „Bei 85,1 Prozent unserer Patienten hat die Therapie eine ‚gute’ bis ‚sehr gute’ Wirkung gezeigt. Vor dem Hintergrund, dass es gegen Histamin-Intoleranz bisher praktisch kein wirksames Heilmittel gibt, ist das bemerkenswert!“, betont Dr. Radecki. Auch die Verträglichkeit des Naturheilmittels überzeugte die Ärzte.

 

Luvos-Heilerde: eiszeitlicher Löss, mit modernster Technik verarbeitet

 

Luvos-Heilerde imutox ist ein reines Naturprodukt ohne chemische Zusätze wie Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe. Sie weist eine einzigartige natürliche Zusammensetzung aus wertvollen Mineralien und Spurenelementen auf. Durch natürliche Windsichtung (technischer Begriff für ein mechanisches Trenn-Verfahren von Partikeln) und spezifische Selektion besitzt der für Luvos-Heilerde imutox verwendete Löss besondere Bindungseigenschaften. Er wird mit modernster Technik schonend aufbereitet und bei 130 Grad getrocknet, um mögliche Keime abzutöten. Luvos-Heilerde imutox hat eine große Oberfläche und kann Histamin und andere biogene Amine aus der Nahrung binden. Zusätzlich kann sie den gereizten Darm beruhigen.

 

 

Zusatzinfo: die Ergebnisse der Anwendungsbeobachtung im Einzelnen

 

Die Therapie mit Luvos-Heilerde imutox Pulver wurde im Schnitt 26 Tage begleitend zu einer histaminarmen Diät durchgeführt. Der Schweregrad der Erkrankung ging nach Einschätzung der Prüfer und der Patienten während der Anwendungsbeobachtung deutlich zurück.

• Die Ärzte beurteilten die Wirksamkeit der Therapie mit Luvos-Heilerde imutox Pulver bei 85,1 % der Patienten mit „sehr gut“ oder „gut“.

• Bei insgesamt 5 Patienten (18,5 %) waren die Symptome der Erkrankung am Ende der Therapie nicht mehr vorhanden.

• Der Anteil an mittelschweren oder schweren Erkrankungen nahm deutlich ab. Er verringerte sich von 77,7 % auf 22,2 %.

• 4 Patienten (14,8 %) konnten am Ende der Behandlung sogar auf die bisherige histaminarme Diät verzichten.

• Die Verträglichkeit von Luvos Heilerde imutox wurde von den Ärzten bei 96,3 % der Probanden mit „sehr gut“ oder „gut“ bewertet.

• Die Lebensqualität der Probanden hat sich während der Therapie deutlich verbessert: 77,8 % fühlten sich nach der Therapie durch ihre Beschwerden nur noch ein bisschen oder überhaupt nicht mehr beeinträchtigt. Zu Beginn waren es lediglich 25,9 %.

 

 

Mehr Informationen unter www.luvos.de