Traditionelle Europäische Medizin

Symposium über Traditionelle Europäische Medizin (TEM) GAMED Kongress 2017: TEM - Traditionelle Europäische Medizin 13. - 14. Oktober 2017, Wien

© Nenov Brothers - Fotolia


Der Begriff TEM hat in den letzten Jahren zunehmendes Interesse gefunden. Die damit verbundenen Bemühungen zielen darauf ab, darauf hinzuweisen, dass traditionelle Heilverfahren nicht nur im asiatischen Raum eine Rolle spielen, sondern auch eine eigenständige traditionelle Medizin in den europäischen Ländern existierte beziehungsweise existiert. Angesichts der für die europäischen Länder und Regionen typischen kulturellen Vielfalt, bietet auch das internationale Symposium ein breites Spektrum von Denkgrundlagen sowie unterschiedlichen traditionellen diagnostischen und therapeutischen Methoden. Neben grundlegenden Referaten von national und international renommierten Referenten werden praxisrelevante Vorträge und Darstellungen regional-spezifischer Verfahren den Rahmen der Veranstaltung bilden. Beispiele für Themenbereiche des Symposiums sind u.a. historische Grundlagen, Klostermedizin, Volksmedizin, Paracelsusmedizin, Schamanismus in Norwegen, traditionelle Heilkunde in Italien, regionale Besonderheiten der TEM etc. Diskutiert werden soll auch, ob und wieweit traditionelle Verfahren eine aktuelle und praktische Rolle im derzeitigen Gesundheitswesen spielen.

Die Veranstalter – GAMED Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin und European Society for Medical Anthropology – hoffen, den Teilnehmern ein attraktives Programm mit einer fundierten Information über die verschiedenen Aspekte der TEM bieten zu können.

 

Weitere Informationen: www.tem-kongress.com