Zehn Tipps für einen gesunden Schlaf

Schlaf in ausreichender Menge ist für einen gesunden Körper und für seine Leistungsfähigkeit unerlässlich. Genügend Schlaf sorgt außerdem für Energie und seelische Stabilität. Viele Menschen, vor allem ältere, haben jedoch mit dem Einschlafen oder dem Durchschlafen große Pobleme, fühlen sich oft morgens schlapp und müde, klagen über Antriebslosigkeit. Hier einige Tipps, die Abhilfe schaffen können.

© REDPIXEL - Fotolia


1. Versuchen Sie sich an regelmäßige Schlafzeiten zu gewöhnen. Gehen Sie immer zur selben Zeit ins Bett und stehen Sie zur selben Zeit auf.

2. Gehen Sie erst ins Bett, wenn Sie müde sind.

3. Sollten Sie wirklich nicht einschlafen können, stehen Sie auf und lenken Sie sich ab. Gehen Sie erst dann wieder ins Bett, wenn Sie sich schläfrig fühlen.

4. Befreien Sie sich vom Zwang des nächtlichen Blicks auf die Uhr. Drehen Sie zum Beispiel den Wecker einfach um.

5. Rauchen vor dem Schlaftgehen oder gar während der Nacht ist tabu.

6. Verzichten Sie drei bis vier Stunden vor dem Schlafengehen auf Kaffee, Tee, Coca-Cola und Alkohol.

7. Werden Sie tagsüber aktiver! Treiben Sie zum Beispiel regelmäßig Sport.

8. Vermeiden Sie ungefähr sechs Stunden vor dem Schlafengehen

körperlich anstrengende Tätigkeiten.

9. Essen Sie nicht im Bett, und nehmen Sie kurz vor dem Schlafengehen

keine schweren Mahlzeiten zu sich. Eine leichte Nachtmahlzeit kann

dagegen helfen einzuschlafen.

10. Verbannen Sie den Fernseher aus dem Schlafzimmer.

 

Quelle: medicalpress.de