Aktuelle Meldungen

10.11.2015

Expertengremium empfiehlt Senföle zur kausal orientierten Therapie von Atemwegsinfekten

mehr lesen

09.11.2015

HIV-Infizierte haben trotz verbesserter Behandlungsmöglichkeiten mit antiretroviral wirksamen Medikamenten ein im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung höheres Analkrebs-Risiko.

mehr lesen

06.11.2015

Durch Krankheitsfälle in Flüchtlingsunterkünften machte die Tuberkulose jüngst Schlagzeilen. Ein Wiedererstarken der Infektionskrankheit zeichnet sich jedoch seit einigen Jahren ab. Die Anzahl der Patienten, die an einer multiresistenten Form der Tuberkulose erkrankt sind, ist weltweit und auch in Deutschland stark angestiegen. Die Behandlung ist in diesen Fällen langwierig und mit erheblichen Kosten verbunden, wie ein Experte in der Fachzeitschrift „DMW Deutsche Medizinische Wochenschrift“(Georg Thieme Verlag, Stuttgart, 2015) erläutert.

mehr lesen

05.11.2015

Der Barrett-Ösophagus, die mögliche Folge eines langjährigen Sodbrennens, begünstigt die Entstehung von Speiseröhrenkrebs. Früher wurde frühzeitig zur Operation geraten. Heute kann die Behandlung meist während einer Speiseröhrenspiegelung erfolgen, wie ein Experte in der Fachzeitschrift „DMW Deutsche Medizinische Wochenschrift“ (Georg Thieme Verlag, Stuttgart. 2015) berichtet.

mehr lesen

04.11.2015

Für eine frühzeitige Diagnose und Behandlung sollte man die Anzeichen erkennen.

mehr lesen

03.11.2015

„Ich will nicht Geld machen. Ich will wundervoll sein.“ – Der Ausspruch der Hollywood-Ikone Marilyn Monroe zeigt, dass Motive für das menschliche Handeln so verschieden sein können wie die Menschen selbst. Allen gemeinsam ist jedoch die eine Motivation, etwas wirklich zu wollen.

mehr lesen

02.11.2015

Eine für Salamander tödliche Pilzepidemie hat es aus den Beneluxstaaten nach Deutschland geschafft. Die Kriechtiere sind gegen diesen Erreger offenbar völlig wehrlos.

mehr lesen

28.10.2015

Viele Patienten in Deutschland möchten vor einer planbaren Krankenhausbehandlung wissen, ob diese wirklich notwendig ist: So würden sich drei Viertel der gesetzlich Versicherten (74 %) eine weitmeinung bei einem anderen Mediziner einholen, sollte ihr Arzt eine Operation oder Untersuchung in der Klinik vorschlagen. Das zeigt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag des wissenschaftlichen Instituts für Qualität und Effizienz im Gesundheitswesen (WINEG) der Techniker Krankenkasse (TK).

mehr lesen

26.10.2015

DAK-Umfrage: 22 Prozent haben gesundheitliche Probleme wegen Sommer- und Winterzeit.

mehr lesen

16.10.2015

Vitamin- und Mineralstoffpräparate gewinnen zunehmend an Beliebtheit. Immer mehr Menschen nehmen sie ergänzend ein und versuchen damit, einem tatsächlichen oder befürchteten Nährstoffdefizit entgegenzuwirken.

mehr lesen