Gesund alt werden

Wie wir länger leben und uns dabei rundum wohlfühlen

© lordn - Fotolia


Fast jeder träumt von einem langen Leben - und bei einer durchschnittlichen Lebenserwartung von gut 80 Jahren ist das in Deutschland auch vielen vergönnt. Doch alt werden ist nicht alles, gesund bleiben ist genauso wichtig. Denn nur wer sich geistig und körperlich wohlfühlt, kann die späten Jahre auch wirklich genießen. Zum Glück können wir dafür selbst etwas tun: Sowohl Lebensdauer als auch Gesundheit lassen sich durch einfache Maßnahmen positiv beeinflussen.

Fitter mit Sport, Obst und Gemüse

Ganz oben steht dabei Bewegung, denn moderater Sport kann vielen Krankheiten und Alterserscheinungen vorbeugen. Er hält Herz und Kreislauf fit, das Gehirn in Schwung, senkt das Diabetesrisiko und baut Übergewicht ab. Besonders gut eignen sich etwa Wandern, Walken, Joggen, Radfahren oder Schwimmen. Wer sich zusätzlich zum Sport auch noch gesund ernährt, macht einen weiteren wichtigen Schritt auf ein gesundes Alter zu. Wenig Süßes und Fettes, dafür viel Fisch, Obst und Gemüse tun besonders dem Herz-Kreislaufsystem gut. Bei ungünstiger Ernährung und Bewegungsmangel addieren sich dagegen schnell Risikofaktoren wie Übergewicht, Bluthochdruck und erhöhte Cholesterinwerte. Diese können die gefährliche Arteriosklerose fördern, die zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen kann. Stattdessen hält der natürliche Eiweißbaustein Arginin die Gefäße frei von Ablagerungen - mehr dazu unter www.telcor.de. Aus Arginin wird im Körper ein Botenstoff gebildet, der gefäßerweiternd wirkt und Ablagerungen vorbeugt.

Freunde und Partner halten jung

Was man für ein langes und gesundes Leben auf keinen Fall tun sollte, ist Rauchen. Der Tabakqualm reduziert die Lebenserwartung um rund acht Jahre. Auch spätes Aufhören kann hier noch viel bewirken. Statt zum Glimmstängel also lieber zum Telefon greifen und sich mit Freunden verabreden. Gute soziale Beziehungen wirken nämlich ebenfalls gesundheitsfördernd. Das gilt übrigens auch für eine ganz besondere Art von Beziehung: die Ehe. Wer verheiratet ist oder eine feste Partnerschaft hat, lebt deutlich länger.

Schritt für Schritt fit

Schweißtreibender Sport ist vielen ein Graus, aber zu Fuß gehen kann (fast) jeder. Experten und auch die Weltgesundheitsorganisation WHO empfehlen, mindestens 10.000 Schritte am Tag zurückzulegen, da dies zum Beispiel Depressionen, Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes vorbeugen, Übergewicht in Schach halten und den Blutdruck senken kann. 10.000 Schritte entsprechen etwa 6,5 Kilometern und sind gar nicht so wenig. Aber wer überall im Alltag ein paar kleine Wege einbaut, kann diese Zahl schon erreichen: Für kürzere Strecken das Auto stehen lassen und laufen, ein Stück des Arbeitsweges zu Fuß zurücklegen, mittags ein kleiner Verdauungsspaziergang und abends eine kurze Runde vor dem Schlafengehen - so tut man der Gesundheit Schritt für Schritt Gutes.

(djd) Quiris Healthcare